Der Chardonnay wächst in der Lage Glassier. Der Ertrag liegt bei ca. 8.000-8.500 kg/ha. Erntezeitpunkt ist die erste Septemberdekade. Die Trauben werden sofort gepresst und über die Nacht in Stahltanks gekühlt. Daraus resultiert eine Klärung des Mostes, welcher zur Gärung in Barriques umgezogen wird. Der natürliche Säureabbau und die einjährige Lagerung finden auch im Eichenfass statt. Ist die Reifung vollzogen kann der Wein abgefüllt werden.

Der Wein erhält durch das Barrique feine Vanille-Noten, die sich lange im Abgang halten. Durch diese Fülle im Geschmack eignet er sich als Partner für Geflügel und Schweinefleisch. Man kann ihn ruhig 4-5 Jahre lagern.